Tantra-Institut am Bodensee

Frühzeitige Ejakulation

Viele Männer haben das Problem ziemlich schnell erregt zu sein und vorzeitig zur Ejakulation zu kommen.

Ihnen ist es peinlich, wenn sie in einer normalen klassischen Massage durch die Berührung eine Erektion bekommen und unterdrücken dieses Gefühl oder meiden sogar jegliche fremde Berührung an ihrem Körper. Jedoch baut sich, durch das "Wegdrücken" dieser normalen Reaktion auch ein inneres Blockadenfeld auf, was es eher schlimmer macht als besser. Es gibt natürlich auch noch andere Muster und Prägungen, welche die frühzeitige Ejakulation aufgebaut haben, wie z. B. eine sehr strenge Erziehung wo es nicht erlaubt ist Gefühle zu zeigen, geschweige denn männlich zu werden oder aber ein "Leistungsdruck" seinen Mann zu stehen und der Held und Hecht zu sein. Für viele Frauen ist es aber wichtiger, einen einfühlsamen Partner zu haben, dem es nicht darum geht "abzuliefern", sondern wahrzunehmen was sie brauchen und was dran ist.

 

Irgendwann ist der Leidensdruck so groß, dass sie nach einem Ausweg suchen und auf die Tantramassage stoßen.

Die Tantramassage bietet die Möglichkeit, Stück für Stück zu sich zu kommen, die innere Autorität zu entwickeln und den Fokus umzulenken auf das absichtslose Erleben. Klar ist dies kein einfacher Weg, aber er lohnt sich.

Durch das sanfte Erkunden wie die Sexualität noch neu oder anders erlebt werden kann und eventuell auch die Prostatamassage mit eingebunden werden darf, wird dem Mann die Möglichkeit geboten in neue Sphären seines Lustempfindens einzutauchen.

 

Es gibt aber auch noch viele psychische Ebenen, die dabei eine Rolle spielen können, denen ich dann durch das Öffnen der Akasha-Chronik, auf den Grund gehen kann.

 

Somit lade ich Euch Männer dazu ein, einen Versuch zu starten und Euch einen Termin bei mir zu sichern.